Black Ops 2 News!!! So ein dreck!! PDF Drucken E-Mail
Geschrieben von: M@C   
Sonntag, den 30. September 2012 um 10:27 Uhr
Die Entwickler von Call of Duty: Black Ops 2 haben sich kürzlich dazu geäußert, wie sie mit Cheatern am PC umgehen wollen und welche Art Server es für den kommenden Shooter geben wird. Modding sei für die Entwickler kein Thema.

Call of Duty: Black Ops 2: Entwickler über Anti-Cheater-Tools, Server und Modding. (17)

Call of Duty: Black Ops 2: Entwickler über Anti-Cheater-Tools, Server und Modding. Auf der offiziellen Community-Seite haben die Entwickler von Call of Duty: Black Ops 2 Stellung zu den Themen Anti-Cheating, Server und Modding bezogen. Das Vermeiden von Cheating genieße dabei Top-Priorität. Dazu haben die Entwickler eine eigene, Server basierte Anti-Cheat-Technologie entwickelt. Diese soll neben VAC laufen und angeblich die fortschrittlichsten Ortungs- und Bann-Fähigkeiten aller bisherigen Call of Dutys beinhalten. Des Weiteren soll das Player-Reporting-System verbessert worden sein, mit dessen Hilfe Spieler enttarnte Mogler melden können. Pünktlich zum Launch stehe für die PC-Version überdies ein Anti-Cheater-Team bereit, das sich ausschließlich mit der Beseitigung von Cheatern beschäftigt. Gegenüber diesen fährt man eine Null-Toleranz-Schiene. Das heißt: Cheater werden permanent gebannt.

In puncto Server wird Black Ops 2 Matchmaking mit Ranked Dedicated-Server kombinieren. Konkret bedeutet das, dass man über Matchmaking-Lobbys öffentlichen oder Liga-Spielen beitreten kann. Seine Klasse und seine Scoresteakes könne man zwischen den Matches einstellen. Alle Public- und League-Matches laufen über Dedicated Server, die als Teil hauseigener Hochgeschwindigkeits-Datenzentren rund um den Globus platziert sein sollen.

Eine Veröffentlichung der Serverfiles ist nicht geplant - laut Entwickler, um das Spiel gegen Hacker und Cheater abzusichern. Außerdem wolle man die Integrität des Ranking- und Fortschrittsystems sicherstellen. Falls Sie selbst einen Server mieten wollen, können sie sich das abschminken. Activision wird lediglich eigene Server zulassen. Man verspricht allerdings, diese in ausreichender Zahl zur Verfügung zu stellen. Trotz Verbesserungen an seinen Entwicklertools ist eine Mod-Unterstützung für Call of Duty Black Ops 2 nicht vorgesehen. Als Gründe werden erhöhte technische Anforderungen, Lizenzbeschränkungen und technologische Abhängigkeit genannt.

Quelle: pcgameshardware

So und ich werde jetzt mal ganz direkt!!! Was für einen scheiß machen die denn da??? Also ich weiß ja nicht wie es euch geht aber ich fühl mich mal wieder seitens der COD macher verarscht. Die wollen mir jetzt erzählen das deren server für die millionen an cod spieler genug kapazität frei haben??? Ohne lags????  Und wisst ihr was ich glaube deren server werden dauer übrlastet sein und deren matchmaking system wird dann mal wieder den besten host aussuchen und somit haben wir keine wirklichen dedicated server mehr gute Verkaufsstrategie. So das war es für mich mit der COD serie hat sich erledigt!!! Alle diese Versprechungen und dann machen die da einen solchen mülll das kann doch wohl net wahr sein Überlegt mal da gibt es Diablo die selbst riesengroße probleme haben mit ihrem online server system und die hatten über die jahre zeit ein solches system aufzubauen und Treyarch will das in 1 oder gar 1,5 Jahren auf die beine gestellt haben??? Also für mich ist das ganz klare verarsche der PC gamer!!!  Da werde ich dann lieber auf MOH wechseln..


 
BF3 bfbc2 cod cod4 cod6 cod7 TF2 ST2 WC3 coh
Banner
Donnerstag, 19. Juli 2018

Copyright © 2012 .:GxT:.-German-Xtreme-Team. Alle Rechte vorbehalten.